Dienstag, 22. März 2016

Ehemaliges Gasthaus Staudinger in der Herrnstraße ( Keller )

Staudinger

Nachdem wir ja schon das Vergnügen hatten, die alten Bierkeller unter dem Biergarten Staudinger in der Münchener Straße abzulichten, durften wir dank des Herrn KARADENIZ jetzt auch die Keller unter der alten Gaststätte erforschen und Fotografiern.

Somit haben wir jetzt fast das ganze Bierkellerareal unter der Anlage Pöschl/Staudinger.

Nur der Keller unter dem alten Sudhaus des Staudingerbräus geht uns jetzt noch ab.
Wie man da hin kommt  und ob da überhaupt noch was da ist, bleibt spannend.



Gaststätte in der Herrnstrasse, Sudhaus Auf dem Plan, Keller in der Münchnerstrasse
 
gegründet um 1600
1782 übernimmt Georg Mayer aus Hörgertshausen die Brauerei
ab 1902 Besitzer Anton Mayer,
auf Postkarte von 1925 Besitzer Johann Mayer,
auf Postkarte von 1935 Besitzer Hans Mayer,
MZ von 1972 Besitzerin Maria Mayer,
1973 bis 1978 Besitzer Johann Mayer

später Aldi, dann Schlecker, jetzt Karadeniz.


Quelle: alt-moosburg.de
















 

Montag, 21. März 2016

Vergessene Welten - die Moosburg-Entdecker


Jetzt auch hier im Blog für alle, die es versäumt haben,
oder einfach nochmal und nochmal sehen wollen, hier das Video !

Das Endergebnis unserer zweitägigen Dreharbeiten mit dem Bayerischen Rundfunk.
Eine tolle Erfahrung, hat Spaß gemacht...

Das komplette Video:

 





 Und die Kurzfassung:



 










 




Donnerstag, 10. März 2016

Dreharbeiten mit dem Bayerischen Rundfunk ( Bilder unbearbeitet )

Wir habens geschafft !

Tag 1

Als wir uns am Mittwoch um 10 Uhr an der Stadthalle trafen,
waren wir alle drei noch sichtlich angespannt.
Der Fred ( Hausmeister und gute Seele der Stadthalle ) erwartete uns schon, was ganz gut war, weil er mit seiner coolen und lockeren Art erheblichen Anteil daran hatte, dass wir etwas lockerer wurden.
Erst kam der Herr Deischl, als Vertreter Der Stadt Moosburg, und mit etwas Verspätung trudelte dann auch der blaue BR-Bus ein.
Während des verkabelns ( Mikros ) lernten wir das Team des BR kennen.
Da alle drei super nett und echt cool und auch sehr lässig und lustig waren, war dann der größte Teil der Aufregung dahin.
Also zusammen mit Herrn Deischl, Fred und Filmcrew gings dann an die Dreharbeiten in der Stadthalle.
Also ab in die gute alte Bunkeranlage, erst die öffentlich zugänglichen Räume, dann in die abgesperrten Kammern. Irre, was da so alles auf einen zukommt.
Zwei riesige Dieselaggregate, ein rotes Telefon ( das steht da tatsächlich noch drin ) und dann die ganzen Filteranlagen, Heizungs-und Lüftungsräume... Sehr interessant !
An dieser Stelle ein herzliches DANKESCHÖN an den Herrn Deischl und die Stadt Moosburg für die offizielle Führung, die uns der Fred mit seinem Wissen dann vergoldet hat.

Selbstverständlich darf ein Besuch im altehrwürdigen Hallenbad nicht fehlen, da so leere Schwimmbecken für Bilder ja auch der "HÄMMER" sind.









Mittagspause !!!

Danach gings am Plan weiter.
Zusammen mit Herrn Kerscher vom Heimatmuseum ( als geschichtlicher Beistand )
erforschten wir den Plan und die Gebäude dort.
Kleiner Tipp, geht mal zu den Rundbögen der Bücherei und seht euch den Boden an ;-) !
Weiter gings mit einem Streifzug durch unsere schöne Stadt und dann ins Wochenblatt.













Nach gefühlten 100 km Strecke und etlichen Wiederholungen, hatten wir unseren ersten Drehtag mit viel Spaß, und vor allem auch richtig vielen Lachern überstanden !

Tag 2


Wieder um 10 Uhr - Treffpunkt Am Plan !

Startschuß für die Aufnahmen im Keller der alten Brauerei Pöschl.
Während die Filmcrew den Keller auf tauglichkeit prüfte, gabs für uns erst mal den "Guten Morgen Kaffee".

Keller tauglich fürs Fernsehen - und wie !
Also den Herrn Kerscher eingepackt und ab in die alten Gewölbe.
Ein unglaublich schöner und sehr toll erhaltener Keller ...
Wir werden die Bilder im nachhinein noch hier im Blog und auf unserer Facebookseite veröffentlichen.
Außerdem haben wir jetzt immer eine GoPro ( Action Kamera ) dabei, mit der wir versuchen werden, euch noch mehr teilhaben zu lassen. Ihr könnt also bald in Form eines Videos mit uns in die Moosburger Unterwelt eintauchen.








Als wir dann im Pöschlbräu fertig waren, gings noch einmal durch die Innenstadt, um noch das ein oder andere Schmuckstück der Stadt einzufangen.







Danach gings dann in unser "Office", wenn mans so nennen kann, um unsere Recherchen, Bildbearbeitung, Blogverwaltung und Facebookarbeit zu filme.
Das wars dann auch schon, den Rest gibts voraussichtlich am 20.März im BR in der Sendung "Schwaben und Altbayern" zu sehen.

An dieser Stelle machen auch wir jetzt Feierabend.

Wir möchten uns beim BR und dem super netten Team bedanken ( Ihr habt uns eine neue Welt gezeigt und es war unglaublich toll und lustig mit euch )
Desweiteren bedanken wir uns bei

- Herr Deischl von der Stadt Moosburg

- Gabriel Fred ( Stadthallengott Moosburg )
- Rüdiger Germaier ( Wochenblatt )
- Herr Kerscher ( Heimatmuseum )
- Stevan Stojcic und Sylvana Dick ( Pöschlbräu )
- Herr Karadeniz ( der uns als evtl. Ausweichkeller zugesagt hat )
- Herr Klaus Kuhn und der Moosburger Zeitung ( Artikel folgt wohl am Samstag )  ;-)

und vor allem euch allen, die ihr uns so tatkräftig unterstützt.

Matze, Alf, Marko



Mittwoch, 2. März 2016

Komisch, wie es manchmal so läuft. Die Zahl 20 sei hier mal kurz erwähnt !

Als erstes will ich nur nochmal kurz erwähnen,
dass wir eigentlich nur "Lost Places" fotografieren wollten.
Durch meinen ersten Besuch im alten Kirchhammerkeller stieg dann allerdings mein Interesse am moosburger Untergrund !

So kam es, dass ich recherchierte und immer mehr erfuhr, was mich auch immer neugieriger machte.
Zusammen mit Alfred und Stefan lichteten wir immer wieder div. "lost Places" ab.

Ein unglaublich tolles, interressantes und spannendes Hobby.

Als ich dann immer mehr in Moosburg hängen blieb, entschied ich mich, das Projekt "Moosburg ganz anders" ins Leben zu rufen.
Alfred war von Anfang an dabei, der konnte gar nicht anders ( Fototechnisch meine bessere Hälfte ).
Stefan ist leider beruflich bedingt sehr selten dabei, aber auf keinen Fall wollen wir ihn hier vergessen.

Jetzt sind wir offiziell zu dritt, Alfred, Marko und eben Ich (Matze) und ab und an auch Stefan.

Dass dieses Projekt, das ja eigentlich für uns als Hobby gedacht war, derartige Eigendynamik entwickelt, damit hat niemand von uns gerechnet.

Supergeil !!!

So kam es doch tatsächlich, dass sich die Presse in Form von Sebastian Geiger ( Landshuter Zeitung ) bei uns meldete, mit der Bitte einen Bericht über uns schreiben zu dürfen... ( zu dürfen ??? - scheiße, wie geil is das denn bitte ? KLAR darfst und SOLLST natürlich auch ).

Unser bisheriges Highlight !


Jetzt kam eine weitere Presseanfrage, und mit einer dritten sind wir auch schon am Kommunizieren.
Durch diverse Gespräche mit Moosburgern, um an Infos zu kommen, wurden dank unseren Stadtrat Johannes Becher, die Altstadtförderer auf uns aufmerksam.
Dort dürfen wir am 20. April in der Aula der VHS Moosburg einen Vortrag über unser Hobby halten.
UNFASSBAR !!!

Moosburger Unterwelt


Wir sind alle drei total am durchdrehen...

Und jetzt kommt doch heute Tatsächlich auch noch der BR, und will mit uns einen Beitrag für die Sendung "Schwaben und Altbayern" drehen ...

Halloooohooooo ... Fernsehen !? Kollektives Ausrasten !!!

Sendetermin ist übrigens der 20. März !!!